Unsere Ziele: ambitioniert, aber erreichbar

Im Talanx-Konzern streben wir nachhaltig profitables Wachstum an. Wir wollen uns organisch, durch strategische und ergänzende Akquisitionen sowie durch Kooperationen entwickeln – unsere Finanzkraft kommt uns dabei zugute.

Nur mit einer soliden finanziellen Basis wird es uns gelingen, zielgerichtet strategisch und organisch zu wachsen. Wir arbeiten beständig daran, diese Basis zu verbreitern und zu stärken und uns so für die Zukunft zu rüsten.

Grafik: Piktogramm "Performance"

Solide Performance

Diese solide Performance bildet die Ausgangsbasis, eine führende Marktposition in Deutschland zu erreichen. Hier wollen wir im Privat- und Firmenkundengeschäft profitabler werden und fokussiertes Wachstum erreichen. Die im Berichtsjahr neu gegründete Geschäftsbereichsgesellschaft Talanx Deutschland AG – für das deutsche Privat- und Firmenkundengeschäft von HDI-Gerling und der Bancassurance – ist hierbei der Treiber.

Die Bancassurance, unser Geschäft in den Bank- und Postkooperationen, kann dank eines hohen Automatisierungsgrades und der Integration in die Prozesse der Partnerbanken bereits sehr effiziente Abläufe und damit niedrige Kostenquoten vorweisen.

Unser vorrangiges Ziel ist jedoch, insbesondere im Ausland überdurchschnittlich erfolgreich Geschäft zu generieren. Durch Steigerungen in den Geschäftsbereichen Industrieversicherung und Privat- und Firmenversicherung International soll in der Erstversicherung der Anteil der generierten Bruttoprämie aus dem Ausland langfristig mit den Prämien aus Deutschland auf einem Niveau liegen. Bislang sind es etwa 30 % der gesamten Erstversicherungsprämie, aber der Anteil klettert stetig. Dort, wo wir tätig sind, streben wir weiterhin an, über dem Marktdurchschnitt zu wachsen.

Kennzahlen Talanx-Konzern

+4 %
Wachstum gebuchte Bruttoprämien

3,3 Mrd. EUR
Kapitalanlageergebnis 2011

8,7 Mrd. EUR
Konzerneigenkapital 2011

202 %
Bereinigte Solvabilität 2011

Mit dem Erwerb der L’Union de Paris Uruguay S. A. (mittlerweile HDI Seguros), der L’UNION de Paris Argentina S. A. und der mexikanischen Metropolitana im Berichtsjahr ist der Geschäftsbereich Privat- und Firmenversicherung International seinem Ziel, sich in Lateinamerika langfristig zu positionieren, ein weiteres Stück näher gekommen. Unser wichtigster Wachstumstreiber in dieser Region ist aktuell die Gesellschaft in Brasilien, vornehmlich mit ihrem Kraftfahrtgeschäft.

Blick in die Zukunft

Auch aus der Sicht von Mitarbeitern und solchen, die es werden wollen, bietet die Finanzkraft der Talanx Vorteile: Sie sorgt dafür, dass die Gruppe ein sicherer und attraktiver Arbeitgeber ist.

Weitere Akquisitionen in für uns strategisch wichtigen Regionen gehen wir ebenso gezielt an: Wir prüfen, wo wir unsere Aktivitäten in schon bestehenden Märkten optimieren können, und suchen dort zudem systematisch nach geeigneten Partnern. Mit Meiji Yasuda haben wir als Kooperationspartner bereits im Jahr 2010 ein hervorragend im japanischen Markt positioniertes Unternehmen gefunden, das sehr gut mit unseren Zielsetzungen korrespondiert. Ein Ende 2011 gestartetes Projekt zeigt in der Region Osteuropa exemplarisch, wie erfolgreich diese Kooperation funktioniert: Wir haben zusammen mit Meiji Yasuda eine langfristige strategische Bancassurance-Kooperation in Polen und ausgewählten Ländern Zentral- und Osteuropas mit der Getin Holding Group beschlossen. In diesem Zusammenhang haben wir die Mehrheit an der polnischen Versicherungsgruppe TU Europa übernommen.* Außerdem gelang uns im Januar 2012 in Polen ein weiterer bedeutender Zukauf: Die Talanx International AG hat sich mit der belgischen KBC-Gruppe verständigt, von dieser 100 % der Anteile an der zweitgrößten Versicherungsgruppe des Landes, TUiR Warta S. A., zu übernehmen.* Unmittelbar nach Vollzug des Erwerbs soll unser Kooperationspartner Meiji Yasuda 30 % der Warta-Anteile übernehmen.

In der Industrieversicherung wollen wir unser Geschäft in Europa sowie in Lateinamerika, (Süd-)Ostasien und auf der arabischen Halbinsel weiter ausbauen; außerdem ist die Gründung einer Niederlassung in Singapur geplant. Die Industrieversicherung spielt daher auch in Zukunft eine wichtige Rolle bei den Ertragserwartungen des Talanx-Konzerns.

Die Hannover Rück-Gruppe, die unseren Geschäftsbereich Rückversicherung bildet, bewegt sich naturgemäß in einem volatilen Umfeld. Sie achtet strikt auf die Profitabilität ihres Geschäfts mit einem konsequent umgesetzten Zyklusmanagement.

Grafik: Piktogramm "Volatiles Geschäft"

Stabil in volatilem Geschäft

Die diversifizierte Konzernstruktur mit Geschäftsbereichen der Erst- und Rückversicherung trägt dazu bei, das Ergebnis des Konzerns zu verstetigen. So war das berichtete Konzernergebnis in den letzten zehn Jahren kein einziges Mal negativ; im Auf und Ab der Versicherungsbranche durchaus keine Selbstverständlichkeit. Trotz Einmaleffekten im Jahr 2010 und Katastrophenschäden im Berichtsjahr konnten wir unser Prämien- und Ergebnisniveau über die Jahre gut halten und in der Wachstumsphase der vergangenen Jahre unsere starke Kapitalisierung aufrechterhalten.

In den letzten Jahren ist unser Prämienvolumen stetig angestiegen. Jedoch ist dies für die Messung unseres Erfolgs nur einer der Maßstäbe: Angesichts der unterschiedlichen Risikoprofile unserer Aktivitätsbereiche Erst- und Rückversicherung setzen wir uns in den volatilen Segmenten ausschließlich Ertragsziele und nicht Umsatzziele. In weniger risikoexponierten Segmenten definieren wir sowohl Ertrags- als auch Umsatzziele. Den strategischen Rahmen füllen dabei unsere einzelnen Geschäftsbereiche aus: Im Hinblick auf Produkte, Kundengruppen, Vertriebswege und Länder definieren sie ihre Kunden- und Geschäftsbeziehungen weitgehend eigenständig. Wir setzen auf das bewährte Organisationsprinzip: so dezentral wie möglich, so zentral wie nötig – und fordern daher von den einzelnen Geschäftsbereichen des Talanx-Konzerns, ihre Wachstums- und Ertragschancen mit einem Höchstmaß an unternehmerischer Freiheit und Ergebnisverantwortung selbst wahrzunehmen.

Mit der Umsetzung dieser Strategie arbeiten wir weiter an der Optimierung unseres Chancen-Risiko-Profils im europäischen Vergleich.

Rekordergebnis

Rekordergebnis

Grafik: Ausblick in die Zukunft
Unser Konzernergebnis hat sich im Berichtsjahr mehr als verdoppelt.

* Vorbehaltlich der aufsichts- und kartellrechtlichen Zustimmung der Behörden